2Monster

von Gertrud Pigor


Premiere: 26. November 2005
Stadttheater Konstanz

Ein Bilderbuch-Klassiker, den beinah jedes Kindergarten-Kind kennnt und liebt, ist diese herrliche Geschichte von den streitenden Monstern. Gertrud Pigor hat daraus ein Stück gemacht und der Regisseur Taki Papaconstantinou gibt dem Ganzen noch ein besonderes Gesicht: Die Kinderzimmer-Monster sind da! Und sie führen hier den Streit aller Streite: um den Beginn der Nacht – beziehungsweise das Ende des Tages. Wer sieht die Sonne von welcher Seite des Berges? Und was hat sie überhaupt noch zu diesem Streit beizusteuern?

Stefan Neuhaus und David Benito Garcia spielen dieses schrecklich charmante Monster-Duo, das als Bühnen-Ergänzung Azize Flittner als Sonne zur Seite bekam. Eine wunderschöne und freundliche Sonne im güldenen Flitter. Um die ja angeblich der Streit geht, der dann aber zwischendurch wieder in einer herzerfrischenden Jagd über die Bühne Pause macht. Die Kleinen im Publikum (ab vier) kriegen sich kaum ein, die Großen freuen sich über den Spaß, der unter der Regie von Taki Papaconstantinou aus den Erziehungsinhalten geworden ist. Zum Verlieben. (Südkurier)

Regie / Ausstattung: Taki Papaconstantinou
Spiel: Azize Flittner, David Benito Garcia, Stefan Neuhaus
Mitarbeit Ausstattung: Isabelle Kittnar
Mitarbeit Kostüme: Ursula Oexl
Premiere: 26. November 2005 Stadttheater Konstanz

Beilagen


© Theater Katerland
© Theater Katerland | Impressum

© Theater Katerland 2018