Trocheschwümmer

von Taki Papaconstantinou und Sigi Zebrowski
ab 7 Jahren

Ein poetisches Spile um Freundschaft und männlichen Ehrgeiz.

Der angehende Abteilungsleiter Werner Brühwiler, Fachmann in Knöpfe und Reissverschlüsse, wartet auf einem kleinen Bahnhof auf den Zug 12:41 nach Zürich, wo er in der Firma befördert werden soll – aber der Zug kommt nicht. Als dann plötzlich sein früher Schulfreund Hans vor ihm steht, glaubt Werner, dass ihm seine Fantasie einen Streich spielt – denn vor 25 Jahren ist Hans beim gemeinsamen Spiel im Dorfweiher ertrunken.

  1. Regie: Sigi Zebrowski
    Spiel: Taki Papaconstantinou, Graham Smart
    Musik: Doro Schürch
    Ausstattung: Gabi Baumgartner
    Premiere: 24. April 1991, GZ Buchegg, Zürich

 

 

BILDKASTEN