Die wilden Schwäne

von Thomas Brasch nach Hans Christian Andersen

Thomas Brasch erzählt in seinem Hörspiel das Märchen von Hans Christian Andersen als Initiationsreise.

Im glücklichsten aller Länder hinter den Spiegeln lebt die schöne Prinzessin Elisa mit ihren Brüdern. Als die neue Gemahlin ihres Vaters einzieht, will sie als Königin ganz alleine regieren. Elisa soll von nun an nur noch Sand essen und ihre fünf Brüder werden kurzerhand in Schwäne verwandelt und vom Königshof vertrieben. Für Elisa beginnt eine furchtbare Zeit. Auf der Suche nach ihren verlorenen Brüdern muss sie nun plötzlich erwachsen werden. Zum Glück stehen ihr Wind und Meer als Gefährten zur Seite.

Für das Theater bilden die körperbetonten Bilderwelten des Regisseurs Taki Papaconstantinou die ideale Ergänzung zum heiteren Sprachkunstwerk von Thomas Brasch.

  1. Regie: Taki Papaconstantinou
    Spiel: Julia Nachtmann, Hermann Book, Konradin Kunze, Christine Ochsenhofer, Martin Wolf,
    Alexander Beisel, Julius Jensen, Andrim Emini
    Bühne: Katrin Plötzy
    Kostüme: Ulli Smid
    Musik: Carl-John Hoffmann
    Choreografie: Dorothea Ratzel
    Premiere: 19.2.2006 Malersaal, Junges Schauspielhaus Hamburg

 

BILDKASTEN